Der Museumskoffer

 

Der Museumskoffer ist ein mobiles, museumspädagogisches Angebot zur Ausstellung „Schule unterm Hakenkreuz und Neuanfang 1945“.

Eine Unterrichtseinheit mit dem Museumskoffer ist geeignet

  • zur Einführung in das Thema Nationalsozialismus
  • zur Vor- und Nachbereitung eines Ausstellungs- oder Gedenkstättenbesuchs
  • im Rahmen der "Prävention gegen Rechts durch Wissen"
  • im Rahmen einer Projektwoche oder anderer Formen der Projektarbeit
  • in Anknüpfung an Lektüren im Unterricht

 

Für den Museumskoffer gibt es zwei Angebote:

 

Museum geht in die Schule– der Museumskoffer für Klasse 5 - 7

 

Unser/e Mitarbeiter/in kommt mit dem Museumskoffer zu Ihnen in die Schule.

Er enthält ausgewählte Fotos, Beispiele aus Schulbüchern und authentische Gegenstände (Abzeichen, Gasmaske u. a.) aus der NS-Zeit. So können Schülerinnen und Schüler einen Zugang zum Leben der Jugendlichen von damals finden. Sie erhalten einerseits Informationen, erfahren andererseits lebendige Geschichte und werden dabei zu Fragen ermutigt.

 

Dauer der Unterrichtseinheit: Mindestens 2 Schulstunden
Geeignet: für Schülerinnen und Schüler, 5. - 7. Klasse
Buchung:

Mo. - Fr. 10.00 - 16.00 Uhr
Tel.: 040-40 16 86 56 oder 040-34 58 55
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kosten: Grundpreis: 45,00 € pro Klasse zzgl. 3,00 € pro SuS.
Bezahlung:

Sie erhalten von uns eine Rechnung.

Hamburger Schulen erhalten auf Wunsch eine Rechnung für Sachkontenumbuchungen.

 

 

„Prävention gegen Rechts durch Wissen“ – der Museumskoffer in Mecklenburg-Vorpommern und anderen Bundesländern

 

„Wer sich an die Vergangenheit nicht erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“

(Georges de Santayana)

 

Unser/e Mitarbeiter/in kommt mit dem Museumskoffer zu Ihnen in die Schule.

Bei diesem mobilen, museumspädagogischen Angebot werden mit verschiedenen Unterrichtsmethoden folgende Themenschwerpunkte erarbeitet: „Ausgrenzung jüdischer Menschen“, „Rassenkunde“, „Wehrerziehung“. Anhand originaler Materialien (Fotos, Schulbücher, Gegenstände aus der NS-Zeit) können Schülerinnen und Schüler einen Zugang zum Leben der Jugendlichen damals finden und erfahren so lebendige Geschichte. Damit werden sie zum Nach-Denken und zu weiteren Fragen angeregt werden. Darüber hinaus werden Parallelen zu den Inhalten, Zielen und der Propaganda heutiger Neo-Nazis deutlich.

 

Dauer der Unterrichtseinheit: Mindestens 3 Schulstunden
Geeignet: für Schulen in Norddeutschland
Buchung:

Mo. - Fr. 10.00 - 16.00 Uhr
Tel.: 040-40 16 86 56 oder 040-34 58 55
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kosten:

Grundpreis: 45,00 € pro Klasse zzgl. 3,00 € pro Schüler/in

Die buchende Schule übernimmt außerdem die Spesen (Reisekosten, bei Mehrtagesbuchungen Kost & Logis)!

Bezahlung:

Sie erhalten von uns eine Rechnung.

Barzahlung vor Ort ist nicht erwünscht und nur in Ausnahmefällen und nach Absprache mit uns vorgesehen.